Modul 4: Ergonomische Aspekte der Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle (Human-Machine-Interface)

Zeitbedarf 90 min mit drei Einheiten á 40 min, 30 min, 15 min
Stand 2015

Dateien zum Herunterladen:

Lernziele

Nach erfolgreicher Teilnahme liegen folgende Kenntnisse vor:

  • Einsicht in wichtige Begriffe und Definitionen
  • Verständnis methodischer Schritte in der Grob- und Feinanalyse von Stellteilen
  • Wissen zu Anforderungen und Merkmalen grob- und feinmotorischer Stellteile
  • Kennen ergonomischer Gestaltungsprinzipien für die Benutzer-Interaktion mit Anzeigen
  • Erkenntnisse bezüglich Auswahl, Gestaltung, Anordnung und Kennzeichnung (anzusprechender Sinneskanal, Codierung der Information bei verschiedenen Signalarten) von Anzeigen
  • Wissen zur Gestaltung optischer Anzeigen (Anforderungen an Erkennbarkeit, Identifizierung und Interpretation)
  • Kenntnis zu Merkmalen und Ausführung von Analog- und Digitalanzeigen
  • Wissen zur Anwendbarkeit von Analog- und Digitalanzeigen
  • Wissen zu Vor- und Nachteilen von Analog- und Digitalanzeigen
  • Kenntnis grundlegender Inhalte wichtiger Normen

Prüfungsfragen inklusive Lösungen

Sie sind Dozent/in und haben Interesse an Prüfungsfragen für die Module samt Lösungen?  Dann schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und einem Nachweis Ihrer Dozententätigkeit an info@kan.de.

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel.: 0 2241 231-3461
Fax: 0 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap - Registrierung
© 2017 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)